Prüfung ortsfeste elektrische Anlagen

DGUV V3 - DIN VDE 0105-0100

Wir prüfen Ihre ortsfesten elektrischen Anlagen nach DGUV V3, DIN VDE 0105-100

Von uns erhalten Sie immer eine 100% rechtssichere Prüfung Ihrer ortsfesten elektrischen Anlagen. Wir greifen mit unserem Mitarbeitern auf über 30 Jahre Erfahrung in der Elektro;Automatisierung;Brandschutz; und Instandhaltungstechnik zurück. Gerade die Prüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 und 0100 wurde effektiver und optimiert. Es werden ausschließlich speziell geschulte und erfahrene Mitarbeiter zur Prüfung Ihrer ortsfesten Anlagen eingesetzt. Wir  setzen eine spezielle, von uns optimierte Dokumentations-Software ein, um Ihnen als “Laien” die bestmöglichen Informationen zum Prüfling zu geben. Diese Prüfpunkte werden visuell mit Farben (grün/orange/rot) gekenzeichnet, um auf direkte Mängel hinzuweisen!  Jeder Prüfling wird einer Thermografie durch die neueste Technik der Firma  “FLIR” unterzogen!  Wir prüfen nur mit kalibrierten VDE 0100 Prüfgeräten. Besonderen Wert legen wir auf Aus- und Weiterbildung unserer Prüftechniker, um den Status der befähigten Person aufrecht zu erhalten und Ihnen bestmögliche Qualität der Prüfung zu liefern.

Ihr Mehrwert bei uns:

  • “Ihr Partner vor Ort” (kurze Kommunikations- und Entscheidungswege)
  • Größere Sicherheit für Ihre Mitarbeiter
  • Weniger bis keine Ausfallzeiten
  • unabhängig
  • Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Erfahrene Prüfer
  • Einsatz neuester Messtechnik
  • Keine Wartezeiten
  • Weniger Wartungs- und Reparaturkosten
  • Bonusvorteile bei einigen Versicherungen
  • Mögliche Inventarisierung
  • Übersichtliche Kostenplanung durch einheitliche Preise
  • Sie sind durch unsere Prüfprotokolle rechtlich auf der sicheren Seite

So läuft die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen ab

Das prüfen elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 bzw. 0100 wird in drei Schritte unterteilt, nämlich der tiefgründigen Sichtprüfung der gesamten E-Anlage, der Funktionsprüfung vorgegebener Maßnahmen und Sicherheitsaspekte und der Messungen/Messprüfung einzuhaltender Richt- und Grenzwerte. Bei der Sichtprüfung geht es vor allem darum, offensichtliche Mängel zu erfassen und den allgemeinen Wartungszustand einzuschätzen. Eine Thermographie, um “Hotspots” und “Überlastungen” festzustellen, komplettiert die Sichtprüfung. Die Funktionsprüfung ist komplexer und umfasst zudem das Simulieren verschiedener Fehlerfälle , um alle sicherheitsrelevanten Elemente wie RCD-Schutzschalter, Erdungssysteme, Leitungsschutzschalter, Brandschutzschalter (AFDD), Sicherungs- und Schaltelemente einer relevanten Prüfung zu unterziehen und deren sichere Funktion festzustellen. Abschließend erfolgt die Aufnahme relevanter Messwerte (niederohmige Durchgängigkeit des Schutzleiters (PE),Schleifenwiderstände, Abschaltbedingungen von RCD´s ind Leitungsschutzschaltern). Deren Einhaltung nicht nur für die Sicherheit des Gesamtsystems wichtig sind, sondern auch den vorhandenen Leistungsumfang feststellt, sollte die Anlage beispielsweise seit der letzten Prüfung verändert worden sein. Werden Mängel festgestellt, wird dem Betreiber Zeit gegeben, diese zu beseitigen um so eine vollständige Abschaltung zu verhindern. Die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0100-0105 empfiehlt sich, da Mängel frühzeitig erkannt und Risiken für den sicheren Betrieb somit ausgeschlossen werden können. Sollten Sie eine ältere elektrische Anlage besitzen, gegebenenfalls ohne Dokumentation, so können wir auch diese problemlos einer Prüfung unterziehen. Wir ergänzen, nach Möglichkeit, die Dokumentation durch neu angelegte Legenden. Auf Wunsch können auch neue Stromlauf-/Schaltpläne erstellt werden.

Die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105

Die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 bzw. 0100 ist eine für die Betreiber elektrischer Anlagen wiederkehrende Pflichtprüfung, die von der DGUV (Deutsche gesetzliche Unfallversicherung) und der DIN VDE herausgegeben wird. Hiervon ist nicht nur die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 bzw. 0100, sondern auch die Inbetriebnahme (Erstprüfung) betroffen, denn die als DIN VDE 0100 bezeichnete Norm inklusive aller Unternormen beschreibt das Errichten von Niederspannungsanlagen, während die DIN VDE 105 den Betrieb regelt. Die Obergrenze liegt hierbei bei 1000 V . Die Stromaufnahme sowie die maximale Belastung ist nicht vorgeschrieben, ergibt sich aber durch die in der Prüfung zulässigen Höchstgrenzen.

Bei Neuerrichtung einer E-Anlage ist die Erstprüfung, vor Übergabe der Anlage an den Betreiber, durch den Errichter nach DIN VDE, verpflichtend! Verantwortlich für die Anlage ist der Betreiber, nicht der Bediener, wobei dieser beispielsweise bei Nichtbeachtung verstrichener Prüftermine ebenfalls haftbar gemacht werden kann. Durch eine regelmäßige Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 schützen Sie sich vor der Haftung bei Unfällen und wirtschaftlichen Ausfallzeiten, wenn Personen, Anlagen oder Geräte durch ein ungeprüftes Betriebsmittel dauerhaft zu Schaden oder gar zu Tode kommen.

Unsere Empfehlungen für die Prüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105

Sie als verantwortliche Fachkraft im Unternehmen sind auch für den Einsatz geeigneter externer Firmen verantwortlich. Lassen Sie daher Ihre Anlage nur von einem Elektrofachbetrieb wie TAG-B Prüftechnik mit ausreichenden Referenzen, Qualität und Erfahrungen prüfen.

Bestandsschutz für ortsfeste Anlagen

Ein großes, heikles Thema ist immer wieder der  “umgangssprachliche Bestandsschutz” in elektrischen AnlagenKurz und knapp gesagt, es besteht kein Bestandsschutz für elektrische Anlagen (VDE 0105 4.1). Verweis: BetrSichV 2015 – Nach § 49 ENWG sind elektrische Anlagen immer auf den neuesten Stand der Technik zu halten.

Wir können Ihnen die Dokumentation in folgenden Programmen erstellen

  • Benning Datendank (sdf./db format)
  • PC.doc-WORD/ EXCEL
  • Excel und PDF

Unser Qualitätssiegel zum Prüfen elektrischer Anlagen

Wir lassen unsere Elektrofachkräfte regelmäßig schulen. Somit sind Sie mit unserer rechtssicheren Prüfung und Dokumentation auf der sicheren Seite. Die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 bzw. 0100 darf nur durch eine ausgebildete Elektrofachkraft durchgeführt werden. Dabei gilt es allerdings zu beachten, dass diese nicht nur über die erforderlichen Kenntnisse verfügt, sondern die Tätigkeit in den letzten Jahren nachweislich ausgeübt hat. Während dies für die meisten Elektrofachkräfte im Regelfall kein Problem ist, weist der DGUV Vorschrift 3 (ehem. BGV A3) allerdings darauf hin, dass eine Ausbildung auf allen elektrotechnischen Gebieten meist nicht möglich ist. Letztendlich sollte die Prüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 bzw. 0100 also im Idealfall von für solche Aufgaben spezialisierten Elektrofachkräften durchgeführt werden. Nur dann besteht vollständige Rechtssicherheit.

Fazit: für die Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen

Alle Unternehmer müssen ihre Elektrik in vollem Umfang einer Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen nach DGUV Vorschrift 3 unterziehen. Bei festgestellten Mängeln während einer Prüfung elektrischer Anlagen nach DGUV Vorschrift 3 erhält der Unternehmer die umgehende Möglichkeit zur Instandsetzung. Diese zieht nach sich, dass die Bescheinigung über die erfolgte Prüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 und rechtssicher wird. Alle elektrischen Anlagen und Betriebsmittel müssen daher einer Sicherheitsprüfung unterzogen werden. Eine rechtssichere und fachkundige Prüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0105 gibt Ihnen enorme Vorteile für den gefahrlosen Betrieb der Elektrik in allen Firmen und öffentlichen Einrichtungen.

TAG-B Ansprechpartner:

tag b prueftechnik tobias roes

Tobias Roes

TAG-B Kontaktdaten:

TAG-B Prüftechnik

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Anschrift

VdS Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen
VdS Sachverständiger EMV-gerechte elektrische Anlagen so wie Blitz- und Überspannungsschutz
2021 Copyright TAG-B Prüftechnik   |   Grafik & Konzeption mit ❤ aus dem Münsterland – EHRENPLATZ
Scroll to Top